Silvesterangst bei Tieren

Für viele Tiere ist Silvester ein wahrer Alptraum!

 

Um die Tiere sicher durch diesen Tag zu bringen, gibt es einige Tipps, die zumindest eine Erleichterung bringen sollen.

 

 

 

Meerschweinchen und Kaninchen kann kurz vor dem großen Feuerwerk Futter zur Beschäftigung gegeben werden. Außerdem können beruhigende Kräuter, wie Salbei oder Melisse verfüttert werden.

 

Die Käfige von Vögeln und Kleintieren können Sie mit einem Tuch abdecken.

 

Für viele Tiere ist es schon eine große Erleichterung, wenn man die Fensterläden verschließt, um die Lichter der Raketen fernzuhalten. Zusätzlich kann man beruhigende Musik spielen lassen.

 

Für Hunde oder Katzen kann auch eine Höhle aus Decken und Kissen gebaut werden, welche ihnen Sicherheit bieten kann. Gewöhnen Sie Ihren Vierbeiner mit positiven Erlebnissen an diese Höhle, damit sie ihm später Schutz bieten kann.

 

Bitte versuchen Sie Ihr Tier niemals in seiner Angst zu unterstützen, da es Ihn sonst bestätigen würde, dass das Feuerwerk wirklich eine große Gefahr darstellt. Zeigen Sie Ihrem Tier lieber wie entspannt Sie sind.

 

Trainiert werden kann aber auch schon das ganze Jahr über. Es gibt CD´s mit Feuerwerk im Handel zu kaufen. So können Sie Ihr Tier schon einige Zeit vorher an das Knallen gewöhnen.

 

Bachblüten-Rescue-Tropfen haben sich bei ängstlichen Tieren bewährt.

 

Planen Sie die letzte Gassirunde mit Ihrem Hund frühzeitig und machen sie nur eine kleine Runde. Katzen sollten sie schon frühzeitig ins Haus bringen.

 

Auch homöopathisch kann ihrem Tier geholfen werden. Hier sollte schon einige Zeit vorher begonnen werden.

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Tieren nun einen Guten Start ins neue Jahr!

 

Ihre

 

Stefanie Gross

 

Homöopathie für Tiere

 

www.tiere-homoeopathie.de

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Stefanie Gross

klassische Tierhomöopathin

Tierheilpraktikerin

 

Telefon: 08238 / 5085488

E-Mail: info@tiere-homoeopathie.de

 

Hund
Hase
Katze
Rind